30.04. // Soliveranstaltung Ladyfest Rostock & Unterweltenkino

Vom 20. bis 23. Mai 2009 begrüßt Rostock alle Freund_innen queer-feministischer Kultur. Hier wird bereits zum zweiten Mal die Idee eines frauenpolitischen, unkommerziellen, autonom organisierten Festivals nach Rostock getragen. Eine Idee, die der Riot-Grrrl-Bewegung der 90er Jahre entsprungen ist und weltweit weitergeführt und -entwickelt wird. Eine Idee von selbstbestimmtem Leben und Lieben. Eine Idee die kopiert werden darf und reisen soll.
Dabei engagieren sich die Organisatorinnen aus den unterschiedlichsten frauenpolitischen und antirassistischen Zusammenhängen, um auf der Basis des DO-IT-YOURSELF- und NETWORKING-Gedankens das Ladyfest Rostock zu gestalten und damit aktiv die eigenen Vorstellungen des sozialen und gesellschaftlichen Lebens zu verwirklichen.

Ihr wollt dabei sein, selbst ein Ladyfest machen oder seid einfach nur neugierig? Dann kommt vorbei und informiert euch!

*Ladiezzz…
…wir nehmen uns, was wir wollen und nennen uns, wie wir es wollen – dabei wird „Lady“ keineswegs biologisch verstanden, sondern bezieht gezielt queere und transgender Personen mit ein, denn schließlich ist eines der Ziele des Ladyfests Zwangsheterosexualität und -normalität und Zweigeschlechtlichkeit zu pulverisieren.

Außerdem Unterweltenkino: „Don‘t Need You: The Herstory of Riot Girrrl“ – Doku zu den Ursprüngen der Riot Girrrl Bewegung im amerikanischen Underground der 90er. Mit Interviews und Liveaufnahmen von Bikini Kill, Heavens to Betsy und Bratmobile.

Wann: 20 Uhr
Wo: IKUWO
Wieviel: 2 Euro (Spende)

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email